Archiv: Die Aktion

Lied der Sehnsucht des Kuno Kohn

Die Falten des Meeres platzen wie Peitschen auf meiner Haut. / Und die Sterne des Meeres reißen mich auf. / Von schreienden Wunden ist der Abend des Meeres Einsamen. [mehr]

Vormorgens

Schneeflocken klettern an den Fensterscheiben. / Auf meinem Schreibtisch schläft der Lampenschein; / Und hingestreute Bogen, weiß und rein, / Ich wollte wohl etwas von Versen schreiben. [mehr]

Der Gerührte

Ich habe gern verlassen / den lauten Tod der Stadt, / der tausend Fratzen hat, / die gelbe Nacht der Gassen. [mehr]

Vier Gedichte

Spukhaftes Wandeln ohne Existenz! / Der Asphalt dunkelt und das Gas schmeißt sein / Licht auf ihn. Aus Asphalt und Licht wird Elfenbein. / Die Straßen horchen so. Riechen nach Lenz. [mehr]